Das Glück, das man nicht (sofort) erkennt.

Letztens unterhielt ich mich mit einer Freundin und sie sponn fröhlich herum, was alles Tolles passieren könnte. An irgendeiner Stelle winkte ich nur noch ab: "So viel Glück hab ich nicht. Ich habe eh selten Glück bei solchen Sachen..." Ein wenig später begann ich darüber nachzudenken, ob meine Aussage auch wirklich stimmt... Es ist nun…

Werbeanzeigen

My home is my castle, but my body is my temple. Oder: warum Frauen auf den albernen Beautykram stehen.

Der Großteil meiner männlichen Leser wird dieses Bild kennen: man macht die Tür auf und da ist sie, die Frau / die Freundin / die Mutter / die Schwester, die in Schlabberklamotten, mit zurückgebundenem Haar und einer albernen Pampe im Gesicht da sitzt. Und sich gegebenenfalls dabei auch noch die Nägel lackiert. Und neben dem…

Ein Tag aus dem Leben eines Staubkorns im Weihnachtsgeschäft

"Es ist so ruuuuuhig, so frieeedlich..." summte ein kleines Staubkorn im dunklen, noch unbemannten Laden und segelte entspannt durch den Verkaufsraum. Dann ging die Tür auf. Huch! Ein Mensch! Ein Mensch!!! Hallo Mensch!... Eine Frau betrat zielstrebig den Laden und hastete zu der Alarmanlage. Dann ging das Licht an. Die besagte Frau durchquerte strammen Schrittes…

Selbst-therapierbar

Das "Dampf-Ablassen" dürfte jedem ein Begriff sein: manche tun es mit verbalen Ausbrüchen (z.B. durch Streit), manche durch körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten (darunter fällt alles: vom Ofen schrubben über Boxsack bis zum Sex) manche müssen den Druck rausschreien (z.B. auf einem Stadion oder einem Konzert), die anderen ihn raustanzen (Clubs etc.), manche lassen ihren Dampf destruktiv…

Toxische Menschen

Wenn man den Begriff "Toxische Menschen" googelt, findet man auf Anhieb etliche Artikel dazu - samt Definition, Klassifizierung und Ratschlägen, wie man am besten mit solchen Menschen umgeht (Spoileralarm: am besten vermeidet man sie ganz). Es ist kein unbekanntes Phänomen und doch denkt man nicht zwangsläufig daran, wenn man einer "schwierigen" Person begegnet. Wir reden…

Die Ruhe

Ein trübes weißes Licht, das durch ein Fenster fällt. Ein kaum wahrnehmbarer Luftzug bewegt sacht die weißen Vorhänge. Blautöne, die die Ruhe in sich tragen. Die Geräuschkulisse, die ein helles Vogelgezwitscher in den Hintergrund drängt. In der Mitte ein Vakuum aus Stille, der das Leben außen vor lässt. Der unruhige Geist, der sich nach der…

100%

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Bereits als Kind wird man unter der Prämisse erzogen "geb dein Bestes!", was von den Erziehungsberechtigten oft überinterpretiert wird. Man erwartet bereits von Kindesbein an, dass man sich als der oder die Beste auf irgendeinem Gebiet erweist und am besten auf mehreren oder gar allen: vor allen anderen das Lesen…

Das Leben ohne Pausen oder Pausen ohne das Leben. Oder auch: wie die Rechnung NICHT aufgeht.

Die meisten von uns dachten in der Schule und vielleicht auch später in der Ausbildung oder beim Studium: "Wenn ich irgendwann endlich normal zu arbeiten anfange, kann ich auch endlich richtig leben! Dann kann mir keiner mehr etwas vorschreiben, ich habe mein eigenes Geld, eine eigene Wohnung, ein Auto und nach 8 Stunden Arbeit den…

Anekdoten aus dem Alltag: Wenn die Weihnachtselfen zu viel Feenstaub schnüffeln…

Bis Weihnachten sind es keine 6 Wochen mehr und damit rast die stressigste Zeit des Jahres auf den Einzelhandel zu. Die letzten Urlaubstage sind genommen, Pläne und Ziele stehen schon seit August, Deko ist entstaubt, sortiert und wartet nur darauf im Laden angebracht zu werden. Auch die fleißigen Helferlein - bei uns liebevoll "die Weihnachtselfen"…