Über den Verlust

Ein Tag wie jeder andere es hätte auch sein können... Man geht den üblichen Dingen des Lebens nach, regt sich über irgendetwas auf, schiebt das Abendessen in den Ofen und dann kommt ein Anruf. Ein Anruf, der die Realität, in die man sich noch vor ein paar Sekunden so verbissen hatte, auf einen Schlag auslöscht...…

Werbeanzeigen

Selbst-therapierbar

Das "Dampf-Ablassen" dürfte jedem ein Begriff sein: manche tun es mit verbalen Ausbrüchen (z.B. durch Streit), manche durch körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten (darunter fällt alles: vom Ofen schrubben über Boxsack bis zum Sex) manche müssen den Druck rausschreien (z.B. auf einem Stadion oder einem Konzert), die anderen ihn raustanzen (Clubs etc.), manche lassen ihren Dampf destruktiv…

Das Gerechtigkeitsempfinden

Über die Gerechtigkeit denkt man selten aktiv und bewusst nach, solange sie nicht ins Gegenteil umschwenkt. Gerechtigkeit ist ein Moralbegriff, der leider immer abstrakter wird, immer dehnbarer, immer weniger bewusst wahrgenommen. Oder war das schon immer so? Man bringt den Kindern zwar immer noch den Unterschied zwischen gut und schlecht bei, das "darf" und das…

Toxische Menschen

Wenn man den Begriff "Toxische Menschen" googelt, findet man auf Anhieb etliche Artikel dazu - samt Definition, Klassifizierung und Ratschlägen, wie man am besten mit solchen Menschen umgeht (Spoileralarm: am besten vermeidet man sie ganz). Es ist kein unbekanntes Phänomen und doch denkt man nicht zwangsläufig daran, wenn man einer "schwierigen" Person begegnet. Wir reden…

Von der Höflichkeit der Generationen.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich wurde mit "bitte", "danke" und einem höflichen "Sie" gegenüber fremden Menschen erzogen. Mir wurde von klein an respektvolles und höfliches Verhalten gegenüber Kindergartenerzieherinnen, Schullehrerinnen (und natürlich auch dem einen Lehrer, den ich in der Grundschule hatte - in Sport), gegenüber Köchinnen und gegenüber der Schulleitung, gegenüber…

„Gebranntes Kind scheut das Feuer“ – wie wir uns selbst in unseren Ängsten bestärken.

Zwischenmenschliche Kommunikation ist vermutlich bereits seit ihrer Entstehung zugleich auch ein Problem. Sogar wenn wir in derselben Sprache kommunizieren und diese gleichermaßen gut beherrschen - die Missverständnisse, die manchmal dabei zustande kommen, werfen manchmal die Frage auf, ob man tatsächlich in einer fremden Sprache spricht. Die Sprach- und Kommunikationswissenschaftler untersuchen dieses Phänomen schon lange. Psychologen…

Anekdoten aus dem Alltag: „leiten sie es bitte weiter…“ Vol. 1.

Wer kennt das nicht - als Kunde ist man manchmal mit etwas unzufrieden und verspürt das brennende Verlangen, es an den Hersteller heranzutragen. Meistens "erleichtert" man sich diesbezüglich bei der nächstbesten Verkaufsstelle mit den Worten "leiten sie es bitte weiter...". Das Vertrauen in diese - vermeintlich innige - Beziehung zwischen dem Produktvermittler und dem Produkthersteller…

Die Ruhe

Ein trübes weißes Licht, das durch ein Fenster fällt. Ein kaum wahrnehmbarer Luftzug bewegt sacht die weißen Vorhänge. Blautöne, die die Ruhe in sich tragen. Die Geräuschkulisse, die ein helles Vogelgezwitscher in den Hintergrund drängt. In der Mitte ein Vakuum aus Stille, der das Leben außen vor lässt. Der unruhige Geist, der sich nach der…

Anekdoten aus dem Alltag: Die Geduldsprobe

Die Tätigkeit im Einzelhandel ist mit einigen Klischees behaftet. Hier und da wird davon gesprochen, dass man diese Tätigkeit nur ergreift, wenn man nicht genug Grips für etwas anderes besitzt. Oft genug erlebt man das auch in der Praxis - man wird immer mal wieder von oben herab behandelt und die fachlichen Kompetenzen werden in…

Die konfuse Zeit

Die Zeit ist eine physikalische Größe, die nicht nur unser Leben misst, sondern dieses oftmals auch bestimmt. Wir verbringen nur eine bestimmte Zeit auf dieser Welt, die wir in Jahren, Monaten, Tagen, Stunden, Minuten und Sekunden messen (zumindest grob zusammengefasst). Wir messen unser Alter, wir messen unseren Alltag, wir messen die Gar-, Brat- und Backzeit,…